Fortbildung: Network now and then!?

Unsere Zusammenarbeit im Netzwerk gestalten

Uhrzeit 10 bis 16 Uhr
Dozent*innen Simone Penka und Christian Möbius
Art webbasiert; den Link erhalten Sie nach Anmeldung
Anmeldung via Mail transver@charite.de

Networking ist ein wesentlicher Bestandteil psychosozialer Professionalität. Im Rahmen eines Netzwerkes bündeln sich Wissen sowie vielfältige Berufserfahrungen trägerübergreifender Kolleg*innen, wie es für einzelne Fachkräfte oder eine einzelne Organisation kaum möglich wäre.
Networking dabei als reine Kontaktmöglichkeiten zu betrachten, greift zu kurz. Es bedarf einer Haltung, um Wissen und Erfahrungen anderer einschätzen und nützen zu können. Ziel dieser Fortbildung ist, Networking vor der Schablone des Konzeptes der interkulturellen Öffnung zu betrachten. Dazu blicken wir auf die Entwicklung der psychosozialen Versorgung von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte in Berlin insbesondere in jüngster Vergangenheit. Die Teilnehmenden werden eingeladen, ihre Perspektive auf diese Entwicklungen mit anderen zu teilen und abschließend einen Blick zum Netzwerken in der Zukunft zu werfen: Was erwarte und wünsche ich mir? Was nicht?

Inhalt:
• Netzwerken aus systemischer Sicht
• Interkulturelle Öffnung und Networking in der psychosozialen Versorgung von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte in Berlin – Eine Rückschau zu den Entwicklungen der letzten Jahre
• Wohin führt die Reise? Netzwerk-Visionen für die Zukunft