Fortbildung „Grenzen anerkennen, Spielräume entwickeln“

Herausforderungen in der Arbeit in Gemeinschaftsunterkünften bewältigen

Uhrzeit 09:00 - 17:00 Uhr
Dozent*innen: Simone Penka, Christian Möbius
Zielgruppe Mitarbeitende in Unterkünften für Geflüchtete

Diese Fortbildung für Mitarbeitende von Unterkünften für Geflüchtete stellt das Thema „Grenzen“ ins Zentrum. In vielseitiger Hinsicht stoßen Mitarbeitende in Unterkünften an Grenzen: Grenzen der Bewohner*innen, Grenzen als Fachkraft, Grenzen der Ressourcen in der Unterkunft sowie Grenzen der organisationalen Struktur.
In dieser Fortbildung werden diese Grenzen reflektiert. Ziel ist zu erkennen, was in Anerkennung dieser dennoch möglich ist.

Inhalte:

  • Reflexion von Grenzen
  • Auseinandersetzung mit Erwartungen
  • Eine Sozialarbeiterin aus der Suchthilfe berichtet zu ihrem Umgang mit Grenzen
  • Fallreflexion