Ringfortbildung: Unterstützung muss angenommen werden können

Niedrigschwellige Angebote in der Arbeit mit Geflüchteten/ Migrant*innen

Uhrzeit: 15:00 - 17:00 Uhr
Dozent*in: Andrea Piest (Drogennotdienst | Streetwork Tempelhof-Schöneberg | Sonar; Notdienst für Suchtmittelgefährdete und -abhängige Berlin e.V.)
Art: webbasiert; den Link erhalten Sie nach Anmeldung
Anmeldung: per Mail fortbildung-transver@charite.de


Die Angebotsvielfalt im Tätigkeitsfeld hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt, viele Träger öffnen sich, schaffen neue oder angepasste Angebote. Einige Angebote berichten jedoch, dass die Unterstützung nicht angenommen werde: „Es kommt niemand, es gibt wohl keinen Bedarf!“ Häufig fehlt nicht der Bedarf, sondern der Zugang zum Angebot passt nicht, Zielgruppen wissen nicht um das Angebot oder können es aus anderen Gründen ihrer Lebensrealität nicht annehmen.
Nach einem kurzen Input zu den wichtigsten Faktoren niedrigschwelliger (Sozial-)Arbeit wollen wir in den Austausch gehen und anhand von praktischen Beispielen Erfahrungen austauschen.