Ringfortbildung 31 „Suchthilfe“

Basiswissen zu Abhängigkeitserkrankungen und der Suchthilfe

Uhrzeit 15:00 - 17:00 Uhr
Dozentin: Andrea Piest, Einrichtungsleitung Drogennotdienst, Notdienst Berlin e.V.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO bezeichnet mit Sucht das unwiderstehliche Verlangen nach einem bestimmten Erlebniszustand. Sucht ist eine Krankheit, die weder mit Willens- noch mit Charakterschwäche zu tun hat. Sucht ist eine Krankheit, die jeden treffen kann. In der Rangliste der Suchterkrankungen stehen an den ersten Stellen Alkohol, Nikotin und Medikamente, gefolgt von Kokain.
Drogen beeinflussen dabei nicht nur das Leben des Abhängigen, sondern ebenso das der nahe stehenden Personen wie etwa Familienangehörige, Freunde und Kolleg*innen.
Ziel dieses Beitrages ist, einen Einblick in das das Themenfeld sowie einen Überblick über Einrichtungen und Unterstützungsangebote in Berlin zu geben.
Anmeldung hier