Fortbildungen

Informationen zu unseren aktuellen Fortbildungsangeboten

TransVer bietet kostenfreie Angebote für psychosoziale Fachkräfte. Alle Veranstaltungen fördern die interkulturelle Öffnung der psychosozialen Versorgung. Sie stärken Fachkräfte für die Arbeit mit Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte und verbessern dadurch deren Versorgung. Es wird ein transkulturell reflektierender Ansatz verfolgt, der die Auseinandersetzung mit der Versorgung unterschiedlicher Zielgruppen anstößt und Fachkräfte im Umgang mit Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte sensibilisiert.

 

Aktuelle Angebote für psychosoziale Fachkräfte:

 

Ringfortbildung:

coming soon

 

 

Bisherige Fortbildungen und Workshops

Ringfortbildung 16 „Als würde es immer noch weitergehen …“

Langanhaltende Auswirkungen von Extremerfahrungen

Ringfortbildung 15 „Stolpersteine in der Behandlung von mit Patient*innen mit Migrationshintergrund“

Gedanken, Austausch und Diskussion anhand klinischer Fälle

Ringfortbildung 14 „Psychiatrische Akutversorgung“

von Geflüchteten

Psychosoziale Kompetenzen in der postmigrantischen Gesellschaft

Fortbildung zur Reflexion und Stärkung psychosozialer Kompetenzen des Versorgungsalltags

Ringfortbildung 13 „Die sozialpsychiatrische Versorgungsstruktur“

Versorgungsformen und -zugänge

Psychoedukation in der interkulturellen Suchtberatung für Geflüchtete

Fortbildung zum Zugang zu Beratungsangeboten und Psychoedukation für Geflüchtete

Wegen großer Nachfrage ein weiteres Mal im Angebot: Blinde Flecken

Eigene Abwehrstrategien kennen und nutzen lernen in der psychosozialen Arbeit mit Migrations- und Fluchtgeschichte.

LEIDER ENTFALLEN: Ringfortbildung 12 „Live zugeschaltet“

ACHTUNG: Leider muss diese Veranstaltung kurzfristig abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis.

Psychosoziale Kompetenzen in der postmigrantischen Gesellschaft

Fortbildung zur Reflexion und Stärkung psychosozialer Kompetenzen des Versorgungsalltags

Ringfortbildung 11 „PROTHEGE“

Stabilisierende Kurzzeittherapie für Geflüchtete

Ringfortbildung 10 „Gruppenanalytisches Arbeiten“

in interkulturellen Settings

Ringfortbildung 9 „Zwischen Interkulturalität, Transkulturalität und Hybridität- Menschen mit Migrationshintergrund und hybride Identitäten.“

Von Interkultureller Öffnung zu Interkultureller Kompetenz

NEU: Betreutes Wohnen ohne sprachliche Verständigung!?

Workshop zur Auseinandersetzung mit möglichen Wegen des Betreuten Wohnens von Menschen mit wenigen deutschen Sprachkompetenzen

Blinde Flecken

Eigene Abwehrstrategien kennen und nutzen lernen in der psychosozialen Arbeit mit Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte

Ringfortbildung „Das Konzept der interkulturellen Öffnung“

Chancen und Risiken benennen und beleuchten

Ringfortbildung 8 „Dolmetschsetting und Dolmetschsituationen in der medizinisch-sozialen Versorgung von Geflüchteten“

Fokus: Psychiatrische Gespräche

NEU: Arbeitstherapeutische und tagesstrukturierende Maßnahmen für psychisch Kranke ohne sprachliche Verständigung!?

Workshop zur Auseinandersetzung mit möglichen Wegen der Versorgung von Menschen mit wenigen deutschen Sprachkompetenzen im Bereich „Beschäftigung und Tagesstrukturierung“

Erstbegegnung

Spannungen und Ansätze bei Kontaktaufnahme & Erstgespräch bei Inanspruchnehmenden mit Migrations- und Fluchtgeschichte

Ringfortbildung: „Transkulturalität im Alltag“

„Kultur ist stets im Fluss und unsere Kategorien hinken diesem oft hinterher. (…)“

Angemessene (teil-) stationäre Versorgung von psychisch Kranken ohne sprachliche Verständigung!?

Workshop zur Auseinandersetzung mit möglichen Wegen der Versorgung von Menschen mit wenigen deutschen Sprachkompetenzen im Bereich „(teil-) stationärer klinischer Angebote“

Ringfortbildung 5 „Suizidales Verhalten bei Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland“

Besonderheiten in der Symptomatik und Versorgung

Workshop „Betreutes Wohnen ohne sprachliche Verständigung!?“

„Der Workshop inspirierte die Teilnehmenden die eigene BEW-Blase zu öffnen, ein anderes Bewusstsein zu entwickeln, genauer hinzuschauen und sich zu fragen, ob Dinge, die zunächst unmöglich erscheinen, nicht doch möglich sind.“

Fortbildung „Blinde Flecke“

„Der Rahmen dieser Veranstaltung bestand aus einem experimentellen und kritisch-reflexiven Teil“

Ringfortbildung „Umgang mit Menschen mit psychischen Störungen“

„Erfahrungen zu schwierigen Umständen und Einstellungen von Patienten wurden exploriert und systematisiert.“

Ringfortbildung 4 „Umgang mit Menschen mit psychischen Erkrankungen“

Dialog und Dynamiken

Blogbeitrag Ringfortbildung 3 „Professionalität in der psychosozialen Arbeit“

Ein Workshop zur Reflexion über „gute Hilfe“ in psychosozialen Kontexten

Fortbildung „Erstbegegnung“

„Es wurde für eine Erstbegegnung geklärt, welche motivationalen und kognitiven Prozesse dem zugrunde liegen und warum wir uns über andere ein Urteil bilden.“

Blogbeitrag Ringfortbildung 2 „Religionswissenschaftliche Perspektive“

Funktion des Religiösen

Fortbildung: „Psychodrama“

„Der Schwerpunkt dieser Methode liegt auf dem experimentellen Interagieren und Improvisieren mit dem Ziel neue Verhaltensmöglichkeiten (…) zu generieren.“

Ringfortbildung 1 „Die Herkunftländer der Geflüchteten“

Fokus: Der Vordere Orient

Fortbildung „Psychosoziale Kompetenzen in der postmigrantischen Gesellschaft“

„Eine wertschätzende Atmosphäre steht in Einklang mit unserem Ansatz, kein „Reiseführer“ interkultureller Kompetenz zu sein, sondern eigene Stärken für fremderscheinende Begegnungen weiterzuentwickeln und dafür einen partnerschaftlichen Austausch zu bieten.“

Workshop „Betreutes Wohnen ohne sprachliche Verständigung!?“

„Eine Auseinandersetzung mit möglichen Wegen des Betreuten wohnens von Menschen mit wenigen deutschen Sprachkompetenzen“ Teil 1

Fortbildung: Psychosoziale Kompetenzen in der postmigrantischen Gesellschaft

Am 25.10.2017 fand die Fortbildung „Psychosoziale Kompetenzen in der postmigrantischen Gesellschaft – Reflexion und Stärkung psychosozialer Kompetenzen des Versorgungsalltags“ statt. Wir freuen uns sehr, dass wir gemeinsam mit den Teilnehmenden einen produktiven Tag zur Stärkung psychosozialer Kompetenzen verbringen konnten. Neben den theoretischen Grundlagen und der Reflexion der eigenen Stärken wurden vor allem die psychodramatischen Selbsterfahrungsübungen […]