Fachtag „Diversität in Gesundheit, Pflege und Soziales“

„Diversität in der psychosozialen Versorgung – Herausforderungen und Machbares in der gelebten Praxis“

Am 28.08.2019 hat ein Fachtag „Diversität in Gesundheit, Pflege und Soziales“ im Rathaus Köpenick stattgefunden.
Die TransVer-Einrichtungsleitung Dr. Simone Penka war eingeladen, um im Rahmen eines Vortrages einen Input zu „Diversität in der psychosozialen Versorgung – Herausforderungen und Machbares in der gelebten Praxis“ zu geben. Hierbei wurde von ihr insbesondere der häufig bei Fachkräften zu Unsicherheiten und Überforderung führende statische Kulturbegriff, implizit bei gefordertem notwendigem „Kulturwissen“ in der Versorgung von geflüchteten Menschen und Migrant*innen, einem offenen Ansatz von „Kultur“ gegenübergestellt. Die Teilnehmenden wurden von Dr. Simone Penka dazu ermuntert, die „Kultur“ ihres Gegenübers nicht als etwas Statisches zu verstehen und zu betrachten, sondern individuumsorientiert und selbstreflexiv auf alle Klient*innen zu- und einzugehen sowie Gemeinsamkeiten statt Unterschiede in den Fokus zu rücken.
Der Fachtag war gelungen und wir möchten uns für die Einladung bei den Veranstalter*innen bedanken.