Blinde Flecken

Diese Fortbildung ist bereits ausgebucht. Wir bieten sie am 15.05. wieder an. Siehe unten.

Uhrzeit: 16-20 Uhr

In dieser Fortbildung geht es um die eigenen „blinden Flecke“, wie wir sie am Ehesten wahrnehmen und was wir durch diese über uns selber lernen. Wir beginnen mit einer Übung, zum Erkennen der eigenen Abwehr. Zum besseren Verstehen bedienen wir uns dazu des psychodynamischen Konzeptes von Sigmund und Anna Freud und geben einen Überblick über die Abwehrmechanismen aus der frühen Psychoanalyse. Nach einer Auseinandersetzung in sensu, wollen wir im psychodramatischen Spielformat gemeinsam erfahren, was alles aus Abwehr passieren kann und was für Möglichkeiten sich weiterhin anbieten. Ziel dieser Fortbildung soll es sein, eigene „blinde Flecken“ etwas besser zu beleuchten und die Scheu abzulegen, sie offen auszudrücken. In Begegnungen können sie dadurch dem bewussten Verhaltenspotenzial dienlich werden.

 

Zielgruppe:

Mitarbeitende der psychosozialen Versorgung

 

Anmeldung:

Bitte Anmeldung ausfüllen und per Mail, Fax oder Post an uns senden. Bei Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich gerne an uns. Das Angebot ist kostenfrei.