20. Netzwerktreffen

Vorstellung von MEHIRA – Mental Health in Refugees and Asylum Seekers

Uhrzeit: 15:30-17

MEHIRA steht für Mental Health in Refugees and Asylum Seekers und fokussiert die Verbesserung der mentalen Gesundheit von Geflüchteten. Am Standort Charité Mitte können Erwachsene im Alter zwischen 18-65 Jahren, die Arabisch- oder Farsi-MuttersprachlerInnen sind und an Depressions- oder Stresssymptomen leiden an der Studie teilnehmen. Dabei bekommen sie die Möglichkeit, eine bedarfsgerechte Behandlung zu erfahren, d.h. auch niedrigschwellige und vor allem kultursensible Angebote wahrnehmen zu können.