17. Netzwerktreffen

„Schulpsychologische Arbeit mit jungen Geflüchtete“.

Das Netzwerk Psychosoziale Versorgung von Geflüchteten in Berlin Mitte findet am Mittwoch den 16.05.18 um 15:30 statt. Als Referentin steht uns Frau Judith Langenhövel zur Verfügung. Sie arbeitet als Psychologin im 13. SIBUZ (Schulpsychologisches und inklusionspädagogisches Beratungs- und Unterstützungszentrum) in Berlin. Schwerpunkte ihres Vortrages sind:

 
      – Schulpsychologische Arbeit mit jungen Erwachsenen mit Fluchtgeschichte aus Berufsschulen und Oberstufenzentren.
      – Wie unterscheidet sich die Arbeit zwischen begleiteten vs. unbegleiteten Schüler*innen?
      – Wie unterscheidet sich die Arbeit zwischen Berufsschüler*innen mit und ohne Fluchterfahrung?
      – Pädagogische/Didaktische Ansätze in Bezug auf Schulerfolg der jungen Erwachsenen mit Fluchtgeschichte.
 
Bei Interesse an Teilnahme bitten wir um eine kurze Rückmeldung  per E-Mail an Herrn Arda Treijner unter arda.treijner@charite.de